fbpx
Lea Dirnberger – Die Stimmige

Über Lea Dirnberger 

Lea Dirnberger ist Sängerin, Cellistin und Volksschullehrerin 

Geboren in Amstetten und aufgewachsen im benachbarten Öhling, begann sie im Alter von 7 Jahren mit dem Cellounterricht an der Musikschule Waidhofen/Ybbs. Bereits früh sammelte Lea erste Orchestererfahrungen durch Teilnahme an Orchestercamps und durch Mitwirkung bei diversen namhaften Orchesterprojekten in der Region. 

Neben ihrer Schulausbildung in der Volksschule Öhling, dem Gymnasium Amstetten und der Bakip (heute Bafep) Amstetten absolvierte sie mehrere Jahre Popular- und Jazzgesangsunterricht an der Musikschule Amstetten und Musikschule Aschbach. Nach ihrer Schulausbildung begann Lea ihre Ausbildung zur Primarstufenpädagogin-Volkschullehrerin an der Pädagogischen Hochschule Wien mit dem Schwerpunkt in Musik und Kreativität, welche sie 2020 mit dem Bachelor abschloss. Aktuell befindet sich Lea im aufbauenden Masterstudium.

Als Mitglied von Vokalensembles wie „The Voices“ und „Stimmstärke 8“ umrahmt sie bereits seit ihrer Jugend zahlreiche Hochzeiten, Veranstaltungen und Konzertreihen jährlich. Ein besonderes musikalisches Projekt ist das „TRIO Vari Art“, wo sie mit Celloklängen und Gesang gemeinsam mit ihren KollegInnen verschiedenste Programme von Klassik über Jazz bis Pop zum besten gibt. In dieser Formation umrahmte sie mit ihren MitmusikerInnen bereits zahlreiche Ehrungen im Bundesministerium Wien. Lea Dirnberger war zudem Sängerin bei „Suit Up!“ und „Ybbstola Blech“ und bis vor kurzem auch Mitglied der Band der Pädagogischen Hochschule, die bei Feiern und Ehrungen musizierte. 

lea dirnberger

Referenzen, aktuelle & vergangene künstlerische Projekte

Feieralarm, Stimmstärke 8, The Voices, Suit Up!, Ybbstola Blech, TRIO Vari Art, Altomonte-Orchester, Amstettner Symphonieorchester, Waidhofner Kammerorchester, Philharmonic Rock Orchestra, Sinfonietta Ostarrichi, Chor Haag, Jeunesse Orchestercamp, Band der Pädagogischen Hochschule, …

Folge Lea auf ihren Kanälen!

5 Fragen an Lea

Welchen Beruf haben sich deine Eltern immer für dich vorgestellt?

…einen kreativen Beruf

Hast du LieblingskünstlerInnen oder Lieblingsbands? Wenn ja, welche?

Es ist gar nicht so einfach, mich auf einen Künstler/eine Band festzulegen. Immerhin gibt es so viele MusikerInnen, die Unglaubliches produzieren. Ich war schon immer ein Fan von Simply Red, Lionel Richie, Eric Clapton und Coldplay. Aber besonders in letzter Zeit begeistern mich auch Ina Regen und Rebekka Bakken.

Wenn Du eine berühmte Persönlichkeit – egal ob lebendig oder bereits verstorben – treffen dürftest: Wer wäre es und warum?

Ich würde Ute Bock treffen wollen, um ihr für ihr großartiges Engagement für Flüchtlinge und Menschenrechte zu danken.

Wenn du ein Lebensmittel wärst, welches wärst du?

Das ist ganz leicht: Ich wäre Schokolade, um jedem Menschen ein fröhliches Lächeln ins Gesicht zu zaubern! Dank meiner süßen Note könnte mir niemand widerstehen! 😉

Welches Instrument würdest du spielen, wärst du nicht Sängerin/Cellistin geworden?

Ich wollte immer Saxophon lernen. Von Sax-Soli meiner Lieblingslieder kann ich einfach nicht genug bekommen.
Um mich selbst begleiten zu können, möchte ich mein Klavierspiel professionalisieren! Das war auch schon immer ein Traum von mir. Wer weiß, vielleicht hilft mir Lukas eines Tages dabei? 😛

lea dirnberger

Lukas über Lea:

 

Lea hat mir vor einiger Zeit mal bei einem Termin kurzfristig als Sängerin ausgeholfen. Schon damals war ich von ihrer Professionalität und Spontanität begeistert. Lea ist immer top vorbereitet, total flexibel und sehr aufgeschlossen. Durch ihre herzliche und strahlende Art, vor allem aber auch mit ihrer grandiosen Stimme, schafft sie es immer wieder, das Publikum zu verzaubern.

Ich schätze sehr, dass sie beim Projekt Feieralarm dabei ist und freue mich auf viele gemeinsame Gigs!

Lukas Ehebruster

Lukas Ehebruster

Lukas ist Bandleader von Feieralarm. Als Sänger und Pianist hat er langjährige Erfahrungen im Live-Bereich und ist außerdem als Instrumental- und Gesangspädagoge tätig.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.